Um die medizinische Versorgung von Kindern mit neuen Medikamenten weiter zu verbessern sind klinische Studien unerlässlich. Wir nehmen daher immer wieder an derartigen Projekten teil, um unseren Beitrag zum Wissenszuwachs in der Medizin zu leisten und die medikamentöse Behandlung von Kindern so sicher wie nur irgend möglich zu gestalten.

Momentan nimmt die Praxis an 2 Studien teil. Zum Einen an der Asthmapräventionsstudie GT 21, bei der untersucht wird, ob die regelmäßige Verabreichung von Grazax einen vorbeugenden Effekt hinsichtlich der Entwicklung eines Asthma bronchiale bei Patienten mit bestehender Gräserpollenallergie hat.
Zum Anderen an der Studie AOM, bei der der Einfluß des Einsatzes von Pneumokokkenimpfstoff auf das Erregerspektrum bei perforierter Otitis media erforscht wird.